NEWS
 
Neue Homepage ist online05.02.2004
Wie ihr sehen könnt ist das neue Design der Homepage pünktlich zur Faschingssaison 2005 online. Viel spaß beim durchstöbern!
von:Admin

Interner Bereich02.05.2005
Hallo Musikfreunde!
Der interne Bereich steht wieder allen zur Verfügung.
Auch das Forum ist dort wieder online und es kann dort kräftig gepostet werden.
Jeder der ein Passwort schon bekommen hatte, kann es auch wieder benutzen.
Bei Fragen oder Anregungen könnt Ihr mir gerne eine Email schreiben.
Hier meine Emailadresse: webmaster@show-corps.de
von:Oliver

Erfolgreicher Auftritt in Büdingen22.05.2005
Im Rahmenprogramm des Drum Events in Büdingen konnte das Corps zum ersten Mal vor größerem Publikum die Bühnenshow 2005 präsentieren. Der Auftritt entwickelte sich zu einem Highlight der Veranstaltung und wurde mit Beifallsstürmen bedacht. Bilder des Tages werden bald hier veröffentlicht.
von:Rüdiger

Bilder von Büdingen24.05.2005
Die ersten Bilder vom Drum Event in Büdingen sind online und können in der Galerie bestaunt werden. Jede Menge Bilder vom kompletten Drum-Event gibt es auch hier

von:Oliver

Bilder von der Gewebeschau02.06.2005
Es sind nun die Bilder von der Gewebeschau aus Birstein in der Galerie online.
von:Oliver

Die Bilder aus Kassel28.06.2005
Ich habe zwar etwas gebraucht, aber nun sind die Bilder vom Auftritt in Kassel endlich in der Galerie online.
von:Oliver

Nun sind die Bilder vom Musikfest30.06.2005
Es sind nun die Bilder vom Musikfest in Somborn in der Galerie online.
von:Oliver

Musik vs. Fußball02.07.2005
Am vergangenen Sonntag hat unsere Anja ihren Emmi geheiratet. Musiker und Fußballer standen einträchtig Spalier. Allerdings konnten nur wir einen richtige Show abziehen. Dem Brautpaar wurde u. a. die Premiere des Stücks ´Rock and Roll Music´ gewidmet.
von:Rüdiger

Erfolgreicher Auftritt in Kassel17.07.2005
Der letzte Auftritt vor der Sommerpause führte das Corps erneut nach Kassel. Das örtliche DRK feierte sein 40-jähriges Jubliläum und hatte das M&SCORPS als krönenden Abschluss des Veranstaltungstages gebucht. Entsprechend war der Empfang durch das Publikum, dass die Darbietung der Bühnenshow 2005 mit Beifallsstürmen belohnte. Spontan wurden darauf hin noch zwei Zugaben gewährt. Einer der ortsansässigen Musikvereine lud das Corps anschließend für den Herbst zur sogenannten Nachkirb ein.
Die Bilder sind in der Galerie online.
von:Rüdiger

70. Laternenfest Bad Homburg25.08.2005
Die Stabführerbesprechung in Bad Homburg hat ergeben, dass das Show-Corps in diesem Jahr den Laternenfestumzug beim 70. Laternenfest in Bad Homburg anführt. Auf Grund der Überschneidung mit dem Birsteiner Markt wird das Corps allerdings nur an einem Tag, dem Sonntag, mitwirken. Am Samstag springt das Fanfarencorps Königstein für uns ein.
von:Rüdiger

Serie von Auftritten absolviert20.09.2005
Nach der Sommerpause ging es Auftritts-technisch richtig rund beim Show-Corps. Zunächst unser großes Heimatfest der Birsteiner Markt mit Festzug und Präsentation der Bühnenshow im großen Festzelt. Am gleichen Wochenende der Laternenfestumzug in Bad Homburg mit tausenden von Zuschauern. An beiden Auftritten trug das Corps zum ersten Mal die neuen Lichterketten. Ein sagenhafter Anblick bei den beiden Abendveranstaltungen.
Die Woche darauf führte uns am Samstag wieder - alle guten Dinge sind drei - nach Kassel. Dieses Mal zur Nachkirb der Orignal Kasseler Musikanten, wo wir unter dem Musikvereinen für Abwechslung mit unserer Bühnenshow sorgten. Am Sonntag folgten wir der Einladung des Musikzuges Eiterfeld-Arzell zu deren 35-jährigem Jubliäum. Auf einer leider etwas kleinen Bühnen kam es bei der Bühnenshow zu einigen unfreiwilligen Annäherungen zwischen Guard und Brass.
Und wieder eine Woche drauf nahmen wir auf Anforderung des DRK Landesverbandes am Hessischen Katastropfenschutz-Helfertag auf der Burg Münzenberg teil. Vor den Augen der Besucher und KatS-Helfern aus vielen Organisationen (FF, THW, Johnanniter, Malteser, DRK) zeigten wir nach einer kurzen Parade unser Bühnenshow und damit auch, was beim Roten Kreuz alles möglich ist.
Jetzt beginnt eine Zeit ohne Auftritte, die wir für die Vorbereitung der kommenden Saison nutzen werden. U. a. findet im November das Herbst-Camp statt und eine Halloween-Party ist auch schon im Terminplan vermerkt.
von:Rüdiger Schmidt

Serie von Bildern20.09.2005
Nach dem die Serie von Auftritten absolviert wurde sind nun auch die Bilder in der Galerie online.
Es sind die Bilder des Birsteiner Marktes, die Nachkerb in Kassel, vom Laternenfest in Bad Homburg und vom Musikfest in Eiterfeld Arzell zur Betrachtung in der Galerie zu sehen.
von:Oliver Höft

Ein paar Bilder19.10.2005
Es sind nun ein paar Bilder von der Halloweenparty vom 15.10.2005 in der Galerie online
von:Oliver

Herbstcamp im GGG08.11.2005
Solch eine Veranstaltung steht und fällt mit der Beteiligung der Mitwirkenden. Es waren zwar nicht alle in der Lage mit nach Gelnhausen zu kommen, dafür haben es die Anwesenden (11 Brass, 10 CG, 13 Perc.) aber ´raus gerissen´. Das Brass hat drei ältere Stücke aufgearbeitet, was u. a. von den fünf ´Rookies´ eine tolle Leistung war. Die Percussion Sektion hat ebenfalls an diesen neuen/alten Arrangements sowie an einigen Cadencen gewerkelt. Das größte Pensum absolvierte aber die Guard, die sich vorgenommen hatte, den vielen neuen Mitgliedern die Choreografien auf die komplette Musik des Corps beizubringen. Was soll man sagen - sie haben es geschafft! Dass dann am Sonntag Morgen noch ein neues Element für die Straßenshow auf die Beine gestellt wurde, war der krönende Abschluss des Trainingslagers.
von:Rüdiger

Birsteiner Weihnachtsmarkt29.11.2005
Am Wochenende ging der 21. Birsteiner Weihnachtsmarkt über die Bühne. Nach einigen Jahren der Unterbrechung wieder mit einem musikalischen Beitrag des Corps. Jeweils einmal am Samstag und am Sonntag wurden die Weihnachtsmarktbuden verlassen und dem Publikum Weihnachtslieder vorgetragen. Das Brass bekam dabei zum ersten Mal auch Unterstützung von der Guard, die auf einige Weihnachtsklassiker eine kleine Choreografie ausgearbeitet hatte. Die Besucher zeigten sich nicht kleinlich und spendeten reichlich Beifall für die Vorträge des Corps.
Die Bilder sind in der Galerie online.

von:Rüdiger

Neue Bilder31.12.2005
Endlich haben wir es geschafft die Bilder vom Birsteiner Weihnachtsmarkt in der Galerie online zu stellen. Entschuldigt die Verspätung.

von:Rüdiger

Timo wird Heartliner11.01.2006
Bei unserem Osnabrücker Import Timo Wesemann hat sich in letzter Zeit einiges getan. Dass er am Wochenende seinen 25. Geburtstag feiern konnte ist da nur eine kleiner Punkt unter vielen Ereignissen der letzten Wochen. Viel einschneidender ist der Umzug nach Ludwigshafen. Der Arme musste auf Grund einer neuen Arbeitsstelle nicht nur aus Bad Soden wegziehen, sondern auch seine Mitarbeit im Show-Corps aufgeben. Schmerzlich für alle Beteiligten.
Jetzt hat er in Ludwigshafen nicht nur eine neue Bleibe gefunden, er ist dort auch bei den Heartlinern eingestiegen, die ihm ein neues musikalisches Zuhause geben werden. Wir wünschen dem Timo alles Gute und hoffen auf ein Wiedersehen.
von:Rüdiger

Ende der Winterpause11.01.2006
Die erste Probe im Neuen Jahr findet am Mittwoch, dem 11. Januar im Bürgerzentrum statt.
Der Vorstand hat etwas am Konzept der Proben gefeilt. So wird es in Zukunft nach den Satz- oder Sektionsproben immer eine abschließende Gesamtprobe des Corps geben. Außerdem wird angestebt, die Pausen der Sektionen zusammenzulegen.
von:Rüdiger Schmidt

Biikebrennen16.01.2006
Dieses Jahr findet unser Biikebrennen am Samstag, dem 28. Januar auf dem Festplatz Birstein statt.
Wer sich jetzt fragt, "Was ist Biikebrennen?", der schaut genau so wie wir, als vor zwei Jahr Sonja und Olaf mit der Idee dazu kamen. Die Beiden und ihre Söhne haben nicht nur einen komplizierten Nachnamen, sondern vor allem auch nordische Vornamen. Das hat sie wohl inspiriert das friesische Biikebrennen in den Vogelsberg zu importieren. Vereinfacht gesagt geht es dabei darum, mit einem großen Feuer den Winter zu vertreiben und die Männer zum Beginn der Walfangsaison zu verabschieden. Nun wollen wir keine Wale fangen, aber wir stehen auch vor unserem Saisonauftakt, nämlich der Fastnacht.
Deshalb laden wir alle Mitglieder, Eltern und Freunde ein, zu uns zu stoßen und mit uns einen schönen Nachmittag am Lagerfeuer zu verbringen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Sollte das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung machen, dann wird am 4. Februar ein zweiter Anlauf gestartet.
von:Rüdiger

Mitgliederversammlung01.02.2006
Bei der am 10. Februar, einem Freitag, stattfindenden Mitgliederversammlung des Corps finden auch die turnussmäßigen Neuwahlen des Vorstands statt. Das Show-Corps wählt alle drei Jahre seinen Vorstand neu. Dies entspricht der Amtsperiode des Vorstands der DRK Ortsvereinigung, der das Corps angehört. Die Versammlung startet um 20:00 Uhr im DRK Zentrum.
von:Rüdiger Schmidt

Vorstandswahlen28.02.2006
Rüdiger Schmidt führt weiter die Geschicke des Show-Corps als 1. Vorsitzender. Ihm obliegt ebenfalls die Kassenführung. Zum 2. Vorsitzenden wurden von der Versammlung Olaf Girschikofsky wieder gewählt. Er wurde auch zum Drum Major berufen. Die weiteren Vorstandspositionen wie folgt: Vertreter des Brass - Anja Emrich, Vertreter der Guard - Nina Nauck, Vertreter der Percussion - Markus Winter, Schrift- und Pressewart - Silke Kauck, Jugend- und Notenwart - Matthias Ritzel, Uniformwart - Nicole Adam.
von:Rüdiger Schmidt

Fastnacht02.03.2006
Die Umzüge in Udenhain, Gedern und Friedberg wurden dieses Jahr am Fastnachtswochenende durch das Show-Corps bereichert. Während am Samstag beim Auftritt in unserer Nachbargemeinde noch die Sonne schien, wurde das Corps am Dienstag in Friedberg heftig eingeschneit. Allerdings durfte dort dem Hessischen Rundfunk ein Interview gegeben werden und auch unsere Musik ging hessenweit über den Äther.
von:Rüdiger Schmidt

Trainingslager in Gelnhausen27.03.2006
Am vergangenen Wochenende hat das Corps sein erstes Übungswochenende hinter sich gebracht. Die Sektionen haben zunächst getrennt, später gemeinsam an der Bühnenshow 2006 gewerkelt und wieder etwas feines auf die Beine gestellt. Bilder vom Camp gegen im Laufe der Woche online.
von:Rüdiger Schmidt

75 Jahre DRK im Vogelsberg02.04.2006
Es liegt in der Natur das Sache, dass Kommersabende eher einen weniger hohen Unterhaltungswert haben. Daher tat es gut, dass das Deutsche Rote Kreuz auf sein Musik & Show-Corps zurück greifen konnte. Neben der Tanzgruppe des DRK sorgte das Corps beim Kommersabend zum 75-jährigen Jubiläum der DRK OV Vogelsberg in Birstein für akustische und optische Akzente. Speziell zum Abschluss dieses feierlichen Abends brannte das Corps ein buntes Feuerwerk aus Musik und Show ab. Das Publikum wusste dies zu schätzen und dankte mit Standing Ovations.
von:Rüdiger Schmidt

Gewerbeschau Birstein30.04.2006
Willkommen im Wonnemonat Mai - endlich scheint die Sonne und die Temperaturen steigen!

Leider konnten wir von diesen Bedingungen bei der Gewerbeschau nur träumen. Tradionell hat es wieder einmal geregnet und wir hatten Glück unsere beiden Auftritte zwischen zwei Regenschauern trocken über die Bühnen zu bekommen.
von:Rüdiger Schmidt

Tag des Fertighauses 08.05.2006
Bei prächtigem Wetter hatte das Corps am vergangenen Sonntag die Gelegenheit die Besucher des Werkes Schlüchtern der Bien-Zenker AG zu unterhalten. Zum 100-jährigen Jubiläum des Unternehmens zeigte das Corps seine Bühnenshow.
von:Rüdiger

Deligiertenversammlung19.05.2006
Am Wochenende spielte das Corps bei der Kreisdeligiertenversammlung des DRK KV Gelnhausen in Hettersroth. Auf Grund der engen Platzverhältnisse konnten wir uns - besonders die Guard - aber nicht richtig entfalten.
von:Rüdiger

Neue Bilder in der Galerie21.05.2006
Jetzt sind nach langem Hin und Her endlich die Bilder von Fastnacht und dem Frühjahrs-Camp online gegangen. Vielen Dank an unseren Fotografen Jens. Es sei angemerkt, dass es nicht an ihm lag, warum die Bilder so spät veröffentlicht wurden. Diesen Schuh muss ich mir wohl oder übel anziehen.
von:Rüdiger Schmidt

Pfingstsonntag06.06.2006
Bei recht angenehmen Temperaturen und vor allem ohne Regen ging am Wochendende der Festzug in Ober-Lais über die Bühne.
Als Birsteiner ist man ja einiges an ´buckligen´ Straßen gewöhnt - Ober-Lais konnte da allerdings locker mithalten. Der Festumzug zum 75-jährigen Jubiläum der Feuerwehr ging mehrmals stramm bergauf und wieder bergab. Nach dieser Anstrengung war es gar nicht so schlecht, dass der Veranstalter auf ein Bühnenspiel der teilnehmenden Musikkapellen verzichtet hatte. Statt dessen sorgte eine Bayrische Stimmungskapelle für Ramba-Zamba im Zelt. Allerdings entging so den Feuerwehrleuten unsere Bühnenshow.
von:Rüdiger

Hochzeitsgeschenk24.06.2006
Das Corps hat am Samstag in Bermuthshain ein Ständchen gespielt. Anlass war die Hochzeitsfeier des Leiters der DRK Bereitschaft Birstein/Brachttal. Thorsten Schneider - bekennender Fan des Show-Corps - und seine Braut haben sich sichtlich über die gelungene Überraschung gefreut, als plötzlich im "Wilden Mann" die Post abging.
von:Rüdiger Schmidt

Rosenfest16.07.2006
Bei hochsommerlichen Temperaturen hat das Corps am Wochenende den Rosenkorso in Steinfurth bestritten.

An die 50.000 Zuschauer säumten den Straßenrand und sparten nicht mit Beifall. Außerdem waren wir auch im TV präsent: Zusammen mit "unserem" Korsowagen "Ice Age" waren wir eine ganze Weile im Hessen Fernsehen zu bewundern.

Ein Bild von Corps und Wagen ist in der Galerie zu sehen.
von:Rüdiger

Grillfete17.07.2006
Im Anschluss an den letzten Auftritt vor der Sommerpause wurde am DRK Zentrum gegrillt.

Dank der Hilfe durch unsere Weisgerbers aus Udenhain konnten sich die Members nach dem anstrengenden Rosenkorso in Steinfurth und der Rückkehr nach Birstein auf ein saftiges Steak und verschiedene Salate freuen.
von:Rüdiger Schmidt

Nachwuchs17.07.2006
Unsere Katja und ihr Stefan sind Eltern geworden. In den frühen Morgenstunden des Montags ist DENIS auf die Welt gekommen. Herzlichen Glückwunsch!
von:Rüdiger

Ende Sommerpause25.08.2006
Der Show-Corps-Express kommt nach der Sommerpause ins Rollen. Nach einer sechswöchigen Pause wurde am Mittwoch der Probenbetrieb mit einer Gesamtprobe wieder aufgenommen.
von:Rüdiger Schmidt

Heißer September05.09.2006
Das erste Septemberwochenende brachte auch die ersten Auftritte einer ganzen Reihen von Engagements in diesem Monat.
Traditionell führt das Corps den Fackelumzug beim Birsteiner Markt an, der sich am Samstag Abend durch Birstein schlängelte. Zum Glück blieb der große Regen aus und es fielen nur wenige Tropfen vom Himmel. Nach dem Umzug wurde zusammen mit den Kerbburschen ins Festzelt einmarschiert und die Markteröffnung musikalisch umrahmt.
Am Sonntag war das Corps dann zu Gast bei Auto-Gleiß. Der Ford-Händler aus Birstein feierte mit einem bunten Programm sein 10-jähriges Bestehen. Hier wurde unser Auftritt von zahlreichen Besuchern beklatscht.
Zum Laternenfest in Bad Homburg ging es dann am Abend. Leider war uns der Wettergott hier nicht holt und so mussten wir in unserer Regenkluft durch die Kurstadt marschieren. Auch war der Umzug dieses Mal sehr "zerrissen" - so folgten auf die vielen Standpausen auch viele Sprints.
von:Rüdiger Schmidt

Stadtjubiläum Gedern11.09.2006
Als Startnummer 7 von 56 ist das Show-Corps am Sonntag durch die Straßen von Gedern paradiert. Jede Menge Jubiläen wurden in unserer Nachbarstadt begangen. So wurden 1225 Jahre Gedern, 650 Jahre Stadtrechte, 80 Jahre Wappen, Bestehen des Schützenvereins und wer-weiß-was-noch-alles gefeiert. Kein Wunder, dass das Fest über ganze vier Wochen lief. Wir waren zur Bereicherung des abschließenden Festzuges eingeladen worden und haben die Straßen und vor allem das Festzelt aufgemischt. Bilder von unserem Auftritt in Gedern findet man unter 1225 Jahre Gedern.
von:Rüdiger

Stadtfest Münchberg19.09.2006
Unter dem Motto "Münchberg haut auf die Pauke" ging es am Wochenende in der Nähe von Hof im Fichtelgebirge rund. Zusammen mit Hansa Gießen, Barbarossa Gelnhausen, der Drumband Büdingen war das Corps von Hessen nach Franken gereist um die 12.000 Einwohner zählende Stadt aufzumischen. Soviel sei schon mal erwähnt: Es ist auch abseits der Bühnen gelungen...
Die Fahrt war eine rundum gelungene Sache und wir können uns nur bei den Organisatoren Andy Stolle von der Drumband (DB) Büdingen und Jürgen Klein von der DB Münchberg bedanken. Verpflegung, Unterbringung und Programm ließen keine Wünschen offen.
Demnächst wird es hier auch Bilder vom Wochenende geben.
von:Rüdiger Schmidt

Hochzeit auf der Michelau24.09.2006
Unsere Guard-Ausbilderin Nina hat am Wochenende ihren Andre geheiratet. Das Corps hat ihnen die Uraufführung eines neuen Stückes gewidmet: Premiere vor der Kirche in Wolferborn hatte "Jump" von Van Halen. Außerdem wurde auf Wunsch der Braut "Voices That Care" wieder aufgelegt, was sehr gut zum feierlichen Anlass passte. Dazu wurde auch noch Kathy aus der Babypause geholt um ein Guard-Solo zu präsentieren.
von:Rüdiger Schmidt

Update Galerie25.09.2006
Jede Menge neue Bilder von den Gigs der letzten Wochen. Ihr findet so z. B. Fotos von Gedern und Münchberg, aber auch von den Auftritten bei Bien-Zenker, im Altersheim und bei Auto-Gleiß in der Galerie.
von:Rüdiger

Let´s dance31.10.2006
Die Tanzrevue "Let´s dance" bildete einen weiteren Festakt zum 75-jährigen Jubiläum der DRK Ortsvereinigung. Klar das auch das Show-Corps mit von der Partie war. Wir lieferten einen 1a Auftritt ab, was allerdings nur sehr wenige Zuschauer miterleben konnten, denn der Besucherzuspruch war bescheiden. Trotzdem hat es uns der Auftritt Spaß gemacht und es wurden im Anschluss auch noch einige Cocktails vertilgt.
Die Presse hat die Veranstaltung in den völlig falschen Hals gekriegt. GNZ und GT berichteten beide von einer Veranstaltung des Show-Corps, obwohl wir auch nur Gast waren. Wir scheinen einen starken Eindruck hinterlassen zu haben.
von:Rüdiger

Herbst-Camp14.11.2006
Am kommenden Wochenende findet im Grimmelshausen Gymnasium in Gelnhausen das Trainingslager statt. Beginn ist am Freitag um 19:30 Uhr. Schwerpunkt des Camps ist das Einstudieren der frisch aus Amerika eingetroffenen Musik für die Saison 2007. Wenn noch Zeit bleibt, werden am Sonntag auch noch einige Drills und Formationen in der Turnhalle ausprobiert. Es ist geplant am Sonntag gegen 15 Uhr wieder aus Gelnhausen zurück zu sein.
von:Rüdiger Schmidt

Zurück aus Gelnhausen20.11.2006
Als großen Erfolg und rundum gelungen, kann das Trainingslager vom vergangenen Wochenende verbucht werden. Nahezu komplett war das Corps zum Camp nach Gelnhausen gekommen. Lediglich am Freitag Abend fehlten noch einige Musiker.

Das Übungswochenende wurde genutzt, um zwei Lieder für die kommende Saison vorzubereiten. Da dies schneller als gedacht funktionierte, konnten auch noch einige Weihnachtslieder geprobt werden. Außerdem wurde am Sonntag an der Straßenshow gefeilt.

Die Proben standen unter der Leitung von Drum Major Olaf Girschikofsky mit Unterstützung durch einem externen Musiklehrer. Da die Guard Ausbilderin kurzfristig verhindert war, sprang dankenswerter Weise Sonja Girschikofsky ein und studierte mit den Mädels eine neue Choreographie auf "Runaround Sue" ein.

Im Laufe des Samstags konnten wir noch einen Überraschungsgast begrüßen. Timo Wesemann - ehemaliges Mitglied unserer Drum Line - kam zusammen mit seiner Freundin extra aus Ludwigshafen um das Corps zu besuchen. Leider war die Wiedersehensfreunde nur kurz, da das Corps am Samstag Abend eine Auftritt zu absolvieren hatte: In Gelnhausen wurden die Katastrophenschutzhelfer, die bei der Fußball-WM im Einsatz waren, mit Urkunden ausgezeichnet. Das Corps spielte hierbei zum Auftakt und wurde von den Anwesenden mit reichlich Applaus bedacht. Als Lohn hat der DRK Kreisverband für alle Musiker ein Essen springen lassen. So konnte am Abend nach einem harten Übungstag, einem gelungenen Auftritt und guter Verpfegung auch noch etwas gefeiert werden.
von:Rüdiger

Birsteiner Weihnachtsmarkt05.12.2006
Es war das zweite Mal nach einer längeren Pause, dass das Corps neben seinen Weihnachtsbuden auch wieder einmal Musik auf dem Birsteiner Weihnachtsmarkt gemacht hat. Die von den Bläsern gespielten Weihnachtslieder luden die Besucher ein, am Stand des Corps zu verweilen. Bei frühlingshaften Temperaturen ließ der Absatz heißer Getränke zwar etwas zu wünschen übrig - dafür wurde an den Essensständen gut verkauft.
von:Rüdiger

Winterpause21.12.2006
Das Corps macht Winterpause und trifft sich erst wieder im neuen Jahr. Die erste Probe wird am Mittwoch, dem 17.01.2007 im Bürgerzentrum Birstein sein.

Allen Mitgliedern und Freunden wünscht der Vorstand eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
von:Rüdiger Schmidt

Saisonstart 28.01.2007
Mit den ersten regulären Proben sowie einem Show-Training ist das Corps in die neue Saison gestartet. Schwerpunkt der ersten Proben im neuen Jahr ist die Vorbereitung auf die Auftritte bei diversen Fastnachtsveranstaltungen im Februar. Außerdem wurden nach der letzten Probe einige Shows der DrumCorpsEurope Championships in Rotterdam auf DVD angeschaut.
von:Rüdiger Schmidt

Mitgliederversammlung11.02.2007
Am Aschermittwoch findet im DRK Zentrum statt der Probe eine Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand lädt alle Mitglieder ein, um über die aktuelle Situation des Corps sowie die Vorstandsarbeit zu informieren und die Meinung der Mitglieder zu hören. In diesem Zusammenhang wird gebeten, die ausgeteilten Umfragebögen - ausgefüllt und auch rechtzeitig - wieder abzugeben. Die MV findet um 19:30 Uhr statt.
von:Rüdiger Schmidt

Heringsessen11.02.2007
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung findet im Depot unser traditionelles Heringsessen statt. Silke bittet um rechtzeitige Anmeldung, da eine spontane Teilnahme aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.
von:Rüdiger

Musikfest Herborn11.03.2007
Das Drum Corps Herborn feierte am Wochenende sein 5-jähriges Jubiläum und hatte Bands aus vielen Teilen Deutschlands eingeladen. So ergab sich eine bunte Mischung aus Gruppen der verschiedensten Musikstilen und Leistungsklassen. Unser Corps startete unter den letzten fünf Bands und brachte den Saal so richtig in Wallung. Es war wieder einmal eine exzellente Gelegenheit, um das Können des Show-Corps unter dem kritischen Auge von Musikerkollegen unter Beweis zu stellen.
Besonders gefreut hat uns, dass wir unserem Freund Holger Seemann vom Drum Corps Herborn, auf diese Weise ein schönes Abschiedsgeschenk gemacht haben. Er wird nämlich, beruflich bedingt, sein Corps verlassen und nach Mannheim umziehen. Wir sind sicher, ihn aber demnächst wieder auf der Showbühne zu treffen, denn er kann seine Finger garantiert nicht von der Musik lassen. Viel Glück Holger!
von:Rüdiger Schmidt

Biikebrennen18.03.2007
Auch vom Regen haben wir uns nicht unter kriegen lassen. Trotz mieser Witterung fand unser Biikebrennen statt.
Unser kleines Fest zur Begrüßung der neuen Saison fand dieses Jahr am DRK Zentrum statt. Erstmals wurde für die Kids eine Birstein Ralley organisiert. Silke hatte ein paar knifflige Fragen ausgearbeitet, die unsere Jungs und Mädels auf einer kleinen Tour durch Birstein zu lösen hatten. Anschließend wurde am Depot gegrillt und das Feuer angeheizt.
von:Rüdiger

Gewerbeschau30.04.2007
Obwohl das Corps zur gleichen Zeit beim Jubiläum vom FZ Barbarossa in Gelnhausen aufgetreten ist, wurden die Dienste bei der 10. Birsteiner Gewerbeschau gestemmt. Dank der Hilfe einiger Eltern unserer Kids konnte die Bewirtschaftung für den Gewerbeverein sichergestellt werden. Die Musiker mussten nur für Auf- und Abbau sorgen.
von:Rüdiger Schmidt

40 Jahre FZ Barbarossa 30.04.2007
Unser Geburtstagsständchen für den Fanfarenzug Barbarossa Gelnhausen wurde im Anschluss an den Aufbau für die Gewerbeschau in Birstein platziert.
Die Gelnhäuser hatten für uns einen schönen Platz ausgesucht. Wir spielten nämlich an der Ziegelbrücke zwischen den Kaufhäusern Joh und Hoppe. Hier am Eingang zur Müllerwiese fanden sich dann auch viele Zuhörer ein.
Leider musste sich unsere Guards zu Beginn als "Pantomimen" üben, da sie ihre Fahnen in Birstein stehen gelassen hatten. Zum Glück wurden sie bis zur zweiten Hälfte des Konzerts durch "Eilboten" nachgeliefert.
Anschließend ging es zur Stadthalle, wo schon viele Musikgruppen warteten. Dort wurde uns ein Gastgeschenk überreicht und wir konnten noch unsere Freunde aus Rückers und von Hansa Gießen beklatschen.
Obwohl wir selbst nicht ganz mit unserem Auftritt zufrieden waren, scheinen wir einen guten Eindruck hinterlassen zu haben. Wir wurden heute nämlich im Gelnhäuser Tageblatt mit einem Bild (über die ganze Seitenbreite) gezeigt.
von:Rüdiger

Drum Event Büdingen03.06.2007
Wie die vorigen beiden Mal war unsere Drum Line auch beim dritten Drum Event in Büdingen beteiligt. Für unser Percussion ein toller Gig, bei dem auch ein Birsteiner einen Solopart hatte. Besonderes Highlight war die Aufführung von "We will rock you" - quasi nach dem Motto "... Stück für Sängerin, E-Gitarre und hunderte Trommler". Wieviele Trommler insgesamt mit von der Partie waren steht noch nicht genau fest, aber es waren wieder jede Menge, die den Marktplatz mit ihren Sounds dominierten.
von:Rüdiger

Jubiläum DRK Nieder-Moos17.06.2007
Zum 50-jährigen Jubiläum des DRK in Nieder-Moos hatten die Kameraden einiges aufgeboten. Hundestaffel, Rettungshubschrauber, Bergwachtvorführung und eben auch unser Corps waren im Einsatz. Unser Konzert sorgte vor der akademischen Feier für kurzweilige Unterhaltung der Zuschauer. Die Ersthelfer konnten dann auch gleich an unserer Mello spielenden Nicole zeigen, was sie im Notfall alles können. Das haben sie richtig ausgenutzt und sie voll in Beschlag genommen, obwohl sie eigentlich nur um ein Stück Traubenzucker gebeten hatte ;-) Im Nachhinein trotz des zeitigen Beginns ein schöner Auftritt, bei dem wir von den Nieder-Moosern vorzüglich verpflegt wurden.
von:Rüdiger

Jugendzeltlager24.06.2007
Das von Jugendwart Matthias Ritzel organisierte Jugendzeltlager fand nach einer längeren Suche für den passenden Ort auf dem Sportplatz in Fischborn statt. Bei leider nicht so tollem Wetter konnten die Kids zum Glück das Sportlerheim des SV Hochland nutzen. Trotz des miesen Wetters wurde gegrillt, eine Nachwanderung gemacht und ein Lagerfeuer angezündet. Höhepunkt war dann noch ein Fußballspiel in heißen Trikots ;-)
von:Rüdiger Schmidt

Feuerwehrfest in Ulmbach02.07.2007
Der Auftritt am vergangenen Wochenende kann als voller Erfolg verbucht werden. Beim 80. Jubiläum der Wehr Ulmbach wurde zuerst ein 45-minütiger Festzug bestritten und anschließend im Festzelt ein Bühnenspiel absolviert. Die Veranstalter - bekennende Fans unseres Corps - hatten uns an den Schluss der Veranstaltung gesetzt. So konnen wir nach den ganzen Musikvereinen richtig vom Leder ziehen. Die Besucher im großen Festzelt waren begeistert von der Bühnenshow, was durch jede Menge Zugaberufe unterstrichen wurde. Großzügig wie wir sind, wurde am Ende des Percussion-Solos dann auch ein Pyrotechnik-Kracher gezündet.
Nach dem gelungenen Auftritt konnten wir noch ein wenig die Gastfreundschaft der Ulmbacher genießen, was von einigen von uns auch noch einen Augenblick länger genossen wurde.
von:Rüdiger Schmidt

Höchster Schlossfest10.07.2007
Zusammen mit der Höchster Schlossgarde, den Starbreakern, dem 1. Frankfurter Gardecorps, den Clan Pipers sowie dem Deutschen Meister Moderner Musikzug Retzbach hat das Corps am Sonntag das Höchster Schlossfest aufgepeppt. Der Sternmarsch zum Auftakt war noch etwas schwerfällig was den Besucherzuspruch anging. Der abschließende Auftritt vor hunderten begeisterten Zuschauern auf dem Platz vor dem Höchster Schloss entschädigte dafür voll und ganz. Wir spielten Auszüge aus unserem Bühnenprogramm, genossen die anderen Bands und ließen uns von der Schlossgarde bewirten. Die Höchster zeigten sich als perfekte Gastgeber und sorgten ein schönes Ambiente - zumal sich das Wetter von seiner besten Seite zeigte. Ein rundum gelungener Auftritt.
von:Rüdiger

Ferienspiele Birstein16.07.2007
Dieses Jahr hat unser Corps zum ersten Mal an den Birsteiner Ferienspielen teilgenommen. Auf Einladung der Gemeinde Birstein haben wir am vergangenen Freitag einen Nachmittag für 50 Kinder der Großgemeinde gestaltet. In fünf Stationen wurden die verschiedenen Sektionen des Corps vorgestellt. So konnten die Kids unter Anleitung beim Brass Blasinstrumente ausprobieren, die Trommeln des Percussion testen und mit der Guard an den Fahnen arbeiten. Außerdem wurde zusammen mit Claudia Prinzhaus von der Musikschule Main-Kinzig eine Rhythmusgruppe gebildet und für das Abschlusskonzert Instrumente gebaut. Nach vier Stunden wurde zur Freude aller auch noch ein Abschlusskonzert gegeben. Auf ihren selbst gebastelten Kazoos, mit Trommeln und Fahnen präsentierten die Ferienspielkinder das Lied "Go West". Die Organisatorin der Birsteiner Ferienspiele, Frau Eirich, zeigte sich beeindruckt und dankte allen Betreuern.
Das Corps hat nach anfänglicher Skepsis diese einmalige Gelegenheit genutzt und unsere Corps einer breiteren Masse näher gebracht und gleichzeitig für eine schöne Abwechslung bei den Kids gesorgt.
von:Rüdiger

Power-August27.08.2007
Es ging rund diesen Monat! Schon sieben Auftritte hat das Corps nach der Sommerpause abgelieferte.

Angefangen hat es mit Ständchen auf der Polterhochzeit von Sascha & Corena sowie dem Vierzigsten unseres Drum Majors. Dann haben wir uns auf dem Jubiläum des Modernen Musikzuges der Wiesbadener Prinzengarde die Nacht um die Ohren geschlagen, um gleich am nächsten Tag einen großen Festzug beim Kreisfeuerwehrfest in Somborn zu laufen. Aber auch das hat uns noch nicht gereicht, wir haben gleich einen Auftritt beim Museumsfest der Sotzbacher Feuerwehrscheune dran gehängt. So, und dieses Wochenende waren wir in Mannheim bei den Golden Lions und haben deren Musikfest an zwei Tagen aufgemischt.
von:Rüdiger

Birsteiner Markt08.09.2007
Wie in jedem Jahr haben wir wieder den Umzug zur Markteröffnung angeführt. Ausgerüstet mit bunten Laternchen und mit vielen Knicklichtern dekoriert ging es durch die Straßen Birsteins zum Schloss des Fürsten von Isenburg und von dort weiter zum Festplatz. Anschließend begleiteten wir Kerbburschen, Alt-Kerbbursch und natürlich das Wilde Weib auf die Bühne und spielten die Eröffnung. Dank der guten Besetzung konnte man unsere Musik dieses Jahr im voll besetzten Festzelt bis in die letzte Reihe hören, was nicht jedes Jahr der Fall ist.
Im Schloss war es dieses Jahr zu einem kleinen Zwischenfall gekommen. Eine Mitglied unserer Musikerkollegen aus Brachttal wurde ohnmächtig. Doch dank unserer beiden Rettungsassistenten Matthias und Markus wurde schnelle Hilfe geleistet.
von:Rüdiger Schmidt

Ära geht zu Ende10.09.2007
20 Jahre war sie aktiv in unserem Corps - nun hat sie sich "in den Ruhestand verabschiedet". Die Rede ist von unserer Kathy.

Da sie jetzt ganz in ihrer Mutterrolle aufgeht, hat sie am vergangenen Freitag den Uniform Check genutzt, um ihre Uniform abzugeben. Wir danken Katja für die vielen Jahre in denen sie unsere Guard geprägt hat.

Ganz aus der Welt ist sie nicht, da sie in der Tanzgruppe des DRK aktiv bleibt.
von:Rüdiger Schmidt

Show Programm20.09.2007
Am 6. Oktober wird unser Corps beim 1. Jugend-Show-Festival in Eiterfeld eine Feldshow präsentieren. Im Moment wird fleißig trainiert, um die von Drum Major Olaf Girschikofsky entworfenen Show zur Auftrittsreife zu bringen.
von:Rüdiger Schmidt

Vize in Eiterfeld09.10.2007
Als beim Finale des 1. Jugend-Show-Musik-Festivals in Eiterfeld die Pokale vergeben wurden, ging ein ganz großer an das Show-Corps.
Doch fangen wir die Geschichte ganz von vorne an. Der Musikzug Eiterfeld-Arzell in der Rhön hat am vergangenen Wochenende ein Show-Festival veranstaltet. Dazu war recht rechtkurzfristig auch unsere Teilnahme vereinbart worden. Zunächst sollte nur unsere Bühnenshow präsentiert werden. Doch dann packte uns der Ehrgeiz und wir haben binnen weniger Wochen eine Feldshow auf die Beine gestellt. Genau fünf Proben auf dem Showfeld mussten ausreichen, um das Corps für diesen Auftritt vorzubereiten.
Die Routine der Mitglieder und die Beharrlichkeit von Drum Major Olaf Girschikofsky machten es möglich, in dieser kurzen Zeit eine wettbewerbsfähige Show auf die Beine zu stellen.
Dass es dazu reichen würde eine derart gute Plazierung zu erringen, konnte man in der Vorbereitungsphase allerdings nicht erahnen.
Umso mehr sind die Mitglieder stolz auf das Geleistete.
von:Rüdiger Schmidt

Herbstcamp 06.11.2007
Vergangenes Wochenende hat das Corps wieder einmal von Freitag Abend bis Sonntag Nachmittag das GGG unsicher gemacht.
Dankenswerter Weise steht uns das Gelnhäuser Gymnasium auch nach dem Rektorenwechsel noch zur Verfügung. Die Bedingungen sind für unsere Bedürfnisse optimal. Die Guard kann im Spiegelsaal proben, Brass und Percussion haben ausreichend große Räume zur Verfügung, die Küche ermöglicht einen kostengünstige Verpflegung in Eigenregie und die Klassenräume werden kurzerhand zu Schlafräumen.
Beim Programmablauf stand dieses Mal besonders die Musik im Vordergrund. Hierzu wurden mehrere Stücke aus dem Repertoire aufpoliert, die im kommenden Jahr bei Paraden und Konzerten das Publikum begeistern sollen. Nach einigen Umbesetzungen innerhalb des Corps konnte ebenfalls erfolgreich an der Verbesserung des Sounds gearbeitet werden. Natürlich wurde auch Zeit für die Auffrischung der Feldshow aufgewendet. Dazu bot die Schulturnhalle am Sonntag Morgen ausreichend Platz.
Wie bei allen Aktionen des Corps kam selbstverständlich auch der Spaß nicht zu kurz. Speziell die Abende in Gelnhausen wurde ausgiebig zum Party machen benutzt. Bei diesem Camp sogar wieder einmal ausgesprochen musikalisch, denn dank Sing Star auf der Playstation wurde kräftig geträllert.
Was die kulinarischen Aspekte des Aufenthalts angeht, so waren wir wieder bestens versorgt. Neben Frühstück mit frischen Brötchen auch am Sonntag, warmem Mittagessen aus der Schulküche und reichlichem Abendbrot, sorgten jede Menge Kuchen auch für leckere Zwischenmahlzeiten. Den fleißigen Kuchenbäckern und -bäckerinnen sowie den Salatspendern sei hier noch einmal gedankt. Ebenso wie der Fahrschule Schenk aus Unterreichenbach, die uns ihren Anhänger zur Verfügung gestellt hat. Nötig wurde diese Aushilfe, durch den Wegfall des verkauften Mercedes-Kastenwagens (ATW) des Roten Kreuzes, den wir sonst immer für den Transport des Gepäcks ins Trainingslager genutzt haben.
Bleibt zu hoffen, dass in den kommenden Proben auf diesen beim Camp geschaffenen Grundstock erfolgreich aufgebaut werden kann.
von:Rüdiger Schmidt

Jahresauftakt21.01.2008
Statt Weihnachtsfeier im alten Jahr, gab es dieses Jahr wieder eine Jahresauftaktfeier. Dieses Mal allerdings nicht als Biikebrennen wie in den vergangenen Jahren, sondern ein Kegelnachmittag der Mitglieder.
Beim kleinen Kegelturnier wurden drei Pokale ausgespielt. Den ersten Platz belegte Silke Kauck, den zweiten Christian Weber und den dritten Manuel Günther. Herzlichen Grückwunsch!
Anschließend fiel leider die Fackelwanderung ins Depot auf Grund des Regens flach. Der Grill wurde aber trotz des miesen Wetters angezündet und es gab für jeden Bratwürstchen satt.
Rund um die Feuertonne wurde dann noch bis in die Nacht gefeiert.


von:Rüdiger

Am Aschermittwoch...06.02.2008
Die diesjährige Fassenacht ist Geschichte. Heute kommt noch das Heringsessen, dann ist die frühe und dadurch kurze Fastnachtszeit vorbei.
Für das Corps gab es in diesem Jahr wieder die Klassiker Udenhain, Gedern und Friedberg. Wettermäßig ein buntes durcheinander. Von kühlen, aber angenehmen Temperaturen am Samstag, über reichlich Sonne am Sonntag, bis zu Regen am Dienstag. Damit war traditionell in Friedberg das schlechteste Wetter angesagt. Zur Belohnung ging es aber anschließend wieder ins Vereinsheim des Musikcorps Dorheim, wo der Fastnachtsdienstag mit Speiß und viel Trank beschlossen wurde.
Udenhain - am Samstag - war in diesem Jahr ganz amüsant. Offenbar haben wir uns an den stehenden Umzug und das Zelt mitten auf der Straße gewöhnt und uns damit arrangiert.
Gedern - am Sonntag - hat ja sowieso Kultstatus. Die einen mögen es, die anderen verziehen sich relativ schnell nach dem Umzug. Den Vorteil unseres Einsatzes bei benachbarten Umzügen - statt in der großen weiten Karnevalswelt - liegt ja in den kurzen Wegen.
Dieses Jahr kamen allerdings vermehrt die Fragen, ob wir nicht im nächsten Jahr an einem großen Rosenmontagsumzug teilnehmen sollten. Der Vorstand wird sich damit wohl befassen müssen.
von:Rüdiger Schmidt

Mitgliederversammlung29.02.2008
Vorigen Freitag trafen sich die Mitglieder des Corps zu einer Versammlung. Thema des Abend war die Jubiläumsaison.
Gemeinsam wurde der Terminplan 2008 durchgesprochen. Besonderer Augenmerk wurde dabei auf das 30-jährige Jubiläum im Juni und die Feldshow-Termine im Herbst gelegt.
Die Bekanntgabe der Musikstücke für Bühnen-, Straßen- und Feldshow erfolgte dann im Anschluss.
Die "Show-Corps-Collection" soll ebenfalls ausgebaut werden. Daher wurden verschiedene Modell von T-Shirts, Polos und Kapuzzenpullis vorgestellt, die angeschafft werden sollen.
Natürlich wurde auch für eine bessere und vor allem pünktlichere Probenbeteiligung geworden, da es in letzter Zeit zu einigen Ausfällen gekommen ist.

von:Rüdiger

Jahreshauptversammlung16.03.2008
Auf der JHV des DRK wurden auch zahlreiche Mitglieder des Corps geehrt und bekamen die entsprechenden Auszeichnungsspangen verliehen:
• für 5 Jahre Nils Girschikofsky
• für 15 Jahre Matthias Ritzel
• für 25 Jahre Sonja Girschikofsky und Anja Emrich
• für 30 Jahre Dorothee Woy, Silke Kauck, Josef Kaiser und Olaf Girschikofsky
von:Rüdiger Schmidt

Hauptsaison 20.05.2008
Nach eine langen Durststrecke zwischen Fastnacht und Ostern gab es im April endlich wieder Action.
Die Ferien waren kaum rum, da konnten wir unserem Freund und Vorsitzenden des Musikcorps Dorheim, Markus Herrmann, zum 40. Geburtstag gratulieren. Mit einer kleinen Abordnung Feierfreudiger wurde die Party zur Megasause. Glücklicherweise hatten wir in unserem Herbert Winter einen kompetenten Chauffeur gefunden, der uns am frühen Morgen sicher zurück in die Heimat gebracht hat.
Nächstes Highlight war unser Frühjahrscamp Ende April. Wir nutzten wieder die Räume des Grimmels in Gelnhausen und konnten die neue Bühnenshow vorbereiten. Diese wurde dann auch gleich am Sonntag am Tag der offenen Tür bei BIEN-ZENKER in Schlüchtern uraufgeführt.
Im Mai konnten wir unsere Show in Oberwalgern beim zweiten Musikfest der Drum & Steele Band "Calypso Sun" und beim 45-jährigen Jubiläum des Spielmanns- und Fanfarenzuges Ronneburg in Hüttengesäß präsentieren.
Beim Feuerwehrfest in Mauswinkel stand dann das ganze Festzelt gespannt vor der Bühne, um die Performance des Corps zu erleben. Nach einem entspannt kurzen Umzug konnten wir hier alle Erwartungen erfüllen und wurden mit reichlich Applaus überschüttet. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, wie die Feuerwehrleute fluchen, wenn sie versuchen auf unsere Musik zu marschieren ;-)
von:Rüdiger Schmidt

SHOW-CORPS & friends26.06.2008
Strahlendes Wetter und mitreißende Darbietungen, eine zauberhafte Schlossparkbeleuchtung und jede Menge Arbeit für die Mitglieder hat das Jubiläumswochenende beschert. Doch die Anstrengungen der letzten Wochen haben sich gelohnt: das 30-jährige Jubiläum hat wieder einmal Maßstäbe gesetzt.
Der Samstag war zum einen den ehemaligen Mitgliedern gewidmet, die alle eine Einladung bekommen hatten und für die 90 Minuten "Happy Hour" war - sie hatten zu Beginn der Veranstaltung alle Getränke frei! Für einen knackigen Auftakt des Abends sorgten zwei Showbands. Der Modernen Musikzug der Wiesbadener Prinzengarde und die Golden Lions aus Mannheim-Sandhofen ließen die Bühne erbeben. Außerdem waren einige befreundete Verein zur Musiker-Olympiade angetreten. Während die Band "Die Nixnutze" für Stimmung sorgte, mussten unter der Regie von Silke Kauck verschiedenen Gaudispiele absolviert werden. Gefeiert wurde an diesem Abend bis spät in die Nacht. Und das war gut so, denn am längsten Tag des Jahres konnten wir Dank der Mithilfe der Wasserwacht-Jugend eine einmalig schöne Schlossparkbeleuchtung präsentieren. Über 2.000 Lichter sowie unzählige LED-Spots ließen den Birsteiner Schlosspark in allen Farben erleuchten.
Zum Tag der Musik am Sonntag gaben sich von 11:00 bis 18:00 Uhr die verschiedensten Musikgruppen die Klinke in die Hand. Alle waren gekommen, um uns zum Geburtstag zu gratulieren und die vielen Besucher auf das vortrefflichste zu unterhalten.
Nach diesen anstrengenden Tagen des Jubiläumsfestes haben sich die Mitglieder des Corps die Sommerpause redlich verdient. In vier Wochen, am 25. Juli, starten wir wieder durch und hoffen darauf, dass die Saison so gut weiterläuft, wie sie bisher begonnen hat.

von:Rüdiger

Sommer, Sonne, Probenbeginn07.08.2008
Nach einer vierwöchigen Sommerpause hat das Show-Corps seine Arbeit wieder aufgenommen. Die Musiker und Ausbilder sind aus dem verdienten Sommerurlaub zurück und es kann weiter gehen.

Gleich nach der ersten Probe haben wir unserem Fürsten Franz von Isenburg zu seinem 65. Geburtstag ein musikalisches Präsent überreicht. Im Schloss Birstein wurden vor illustrer Kulisse und unter den Blicken seiner Gäste einige Stücke aus dem Repertoire vorgetragen. Musiker und Guard konnten trotz der langen Probenpause die aus ganz Europa angereistgen Mitglieder des Hochadels überzeugen. Fürst und Fürstin zeigten sich erfreut und wir stießen gemeinsam mit einem Glas Champagner auf das durchlauchte Geburtstagskind an.

Auf Grund der Vorbereitungen für das Musical "Wildes Weib", die teilweise im Bürgerzentrum stattfinden, werden wir bei einigen Proben in andere Räumlichkeiten ausweichen müssen. Die neuen Probenorte werden rechtzeitig bekannt gegeben.
von:Rüdiger Schmidt

Wochenendtrip23.09.2008
Vergangenes Wochenende hat das Corps das Stadtfest in Münchberg besucht. Dort zwischen Bayreuth und Hof fand zum zweiten Mal das Musikantentreffen unter dem Motto "Münchberg haut auf die Pauke" statt. Schon beim letzten Mal in 2006 waren wir dabei und haben zusammen mit Musikgruppen aus Bayern, Thüringen, Sachsen, Schleswig-Holstein und Hessen Musik gemacht, gefeiert und gelacht. Zwar war das Corps dieses Mal ersatzgeschwächt nach Oberfranken gereist, doch ließen sich die Birsteiner nicht unterkriegen und haben wie immer ihr Bestes geben. Das bezieht sich sowohl auf die Musik, die Show und die Party.
von:Rüdiger

Jugendversammlung23.09.2008
Jugendwart Matthias Ritzel lädt für Sonntag, 28. September, die Vereinsjugend zur Jugendversammlung ein. Stattfinden wird die Versammlung ab 17 Uhr im Depot.
Themen sind: Jugendumfrage 2008, Aussprache über Probleme, Ausbildung, die weitere Zukunft und Verschiedenes.
Das Ganze wird mit Hilfe einer PowerPointPräsentation vorgetragen.

von:Rüdiger Schmidt

Musik & Show22.10.2008
Die Birsteiner nehmen an Musikschauen in Flieden und Mainz teil.

Das Show-Corps befindet sich zurzeit in der Vorbereitungsphase für die Aufführung seiner Feldshow. Dafür wird seit einiger Zeit in den regulären Proben und auch bei einigen Extraterminen trainiert. Es ist daher nicht verwunderlich, wenn in den letzten Wochen in der Großturnhalle in Birstein nicht nur die Hand-, Fuß-, Volley- und Tischtennisbälle fliegen, sondern auch Musiker und Tänzerinnen das Spielfeld bevölkern. Die neue Show benötigt nämlich eine Fläche von mindestens 40 x 20 Metern und das ist genau ein Handballfeld. Im letzten Jahr wurde mit der Feldshow der zweite Platz beim Vorderrhönpokal in Eiterfeld geholt und dies gilt es zu toppen. Die neue Feldshow dauert 20 Minuten und bietet dem Zuschauer neben viel Musik auch jede Menge Bewegung und Effekte. Auf die Musikstücke werden Formationen gelaufen, die Guard nutzt die große Fläche für ihre Darbietungen und auch das Percussion wird einen Showteil präsentieren. Dazu ist noch ein wenig Arbeit nötig, aber Olaf Girschikofsky, der als Drum Major für die Einstudierung verantwortlich zeichnet, sieht das Corps voll im Zeitplan.

Unterbrochen wird der Probenmarathon allerdings diesen Sonntag, um zu einem Auftritt zu reisen. Die Musikerkollegen des Musikcorps Dorheim weihen am kommenden Sonntag ihr neues Vereinsheim ein und haben die Birsteiner Musiker dazu eingeladen. Zwischen den beiden Corps besteht eine enge Freundschaft und da ist es selbstverständlich, dass man sich gegenseitig unterstützt. Das Show-Corps wird den Auftritt zu einer Generalprobe für einige zentrale Showelemente nutzen.

Am Wochenende 25. und 26. Oktober schlägt dann die Stunde der Wahrheit - die komplette Feldshow wird zum ersten Mal vor Publikum aufgeführt. Samstags in Flieden tritt das Show-Corps zusammen mit dem französischen Meister und fünf weiteren Bands beim 6. Festival der Spielleute des SFZ Rückers auf. Tags darauf wird dann in Mainz die Show zum Jubiläum der Jugendshowband Castellum dargeboten.

Es stehen noch einige Plätze für Schlachtenbummler im Bus zur Verfügung. Eintrittskarten für Flieden können zum Vorverkaufspreis von 8,00 EUR beim Vorsitzenden Rüdiger Schmidt bestellt werden. Sie liegen dann in Flieden an der Abendkasse bereit.
von:Rüdiger Schmidt

Ende der Winterpause12.12.2009
Trotz knackiger Kälte und Schnee endet für das Show-Corps dieser Tage die Winterpause. Am Mittwoch (14. Januar) nimmt das Corps seinen Probenbetrieb wieder auf. Klare Perspektive ist zunächst die Vorbereitung der Fastnachtsumzüge. Es stehen wieder die Klassiker Udenhain (Sa.), Gedern (So.) und Friedberg (Di.) auf dem Programm. Der Rosenmontag bleibt wie bisher spielfrei.
von:Rüdiger

Fastnacht ade25.05.2009
Die Fassenacht ist rum und zum Abschluss gibt es heute Abend noch das traditionelle Heringsessen im Depot. Wir freuen uns schon auf die Fische, die wieder aus der guten Kauckschen Küche kommen werden.
Wir hatten dieses Jahr ganz passables Wetter und wurden nur am Sonntag in Gedern etwas nass. Die Umzüge wurden von uns problemlos gemeistert. Der Umzug in Udenhain am Samstag läuft immer etwas eigenwillig, aber daran haben wir uns gewöhnt. Das der in Friedberg am Dienstag nicht von der Stelle kam, obwohl wir die Zugnummer 7 hatten, wird wohl ewig ein Geheimnis bleiben.
Bei allen Umzügen gab es anschließend noch Gelegenheit zur Party. Diese Möglichkeit wurde freilich nicht immer und von allen genutzt. Speziell am Dienstag war auffallend, dass der Bus zurück aus Friedberg einige Mitglieder weniger transportierte, da viele auf eigene Kappe nach Hause fuhren. Bleibt zu Überlegen, ob zuviel oder zuwenig, von den Falschen oder am falschen Ort gefeiert wurde. Der Vorstand wird jetzt mal Marktforschung betreiben, ob an den Fastnachtsauftritten bzw. dem Wann und Wo etwas zu verbessern ist.
von:Rüdiger

Vorstandswahlen01.03.2009
Die dreijährige Amtsperiode unseres Vorstands ist nahezu abgelaufen. Da wir an der Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins am 21. März einen neuen Vorstand präsentieren müssen, treffen wir uns am Freitag, dem 13.03.2009 um 19:30 Uhr zur Mitgliederversammlung im DRK Zentrum in der Industriestraße. Dort wird dann u. a. der Vorstand gewählt.
von:Rüdiger Schmidt

Ergebnisse der MV17.03.2009
Die Mitgliederversammlung brachte für die meisten Mitglieder eine faustdicke Überraschung.
Nachdem zur Freude der Members die Videoaufnahme der Show 2008 aus Flieden gezeigt wurde, brachte der Vorstand und hier speziell 2. Vorsitzender und Drum Major Olaf Girschikofsky einige handfeste Probleme auf den Tisch, die es erst zu verdauen galt. Zumal auch personelle Konsequenzen im Raum standen.
Kernproblem ist die unzufriedenstellende Mitarbeit vieler Mitglieder im Corps und die teilweise zum Erliegen gekommene Vereinsarbeit. Speziell sei hier die Probenbeteiligung und der daraus resultierende unbefriedigende Leistungszustand des Corps genannt.
Viele zeigten sich überrascht, dass es so weit gekommen ist und es entwickelte sich eine rege Diskussion über die Zukunft des Corps. In deren Verlauf, äußerte jeder seine Meinung und hat wohl auch für sich überprüft, was ihm oder ihr das Corps wert ist. Da fast alle Aktiven anwesend waren, kann man die Diskussionsbeiträge und geäußerten Meinungen durchaus als repräsentativ für den ganzen Verein ansehen. Fazit ist, dass das Corps den anwesenden Mitgliedern zu wertvoll ist, als dass man es einfach so "saußen" lässt.
Statt nun zur Tagesordung über zu gehen und einen Vorstand zu wählen, verständigten sich die Anwesenden auf Folgendes:
Die Proben machen nur dann Spaß und Sinn, wenn auch alle daran teilnehmen. Nur ersthafte Gründe rechtfertigen das Fernbleiben von den Proben - so wie es bei den Auftritten auch der Fall ist. Im Verhinderungsfall gebietet es die Fairness gegenüber den anderen Vereinskameraden und den Ausbildern vorher Bescheid zu sagen.
Regelmäßige Gesamtproben fördern die Gemeinschaft und machen die Ziele des Corps für alle greifbar. Dazu sollen ergänzende Satzprobe für ein Vorankommen der Einzelnen sorgen.
Eine höhere "Schlagzahl", was den Durchsatz der verschiedenen Lieder angeht, macht die Proben interessanter und den regelmäßigen Besuch unablässig.
An der nächsten Mitgliederversammlung am Fr., dem 8. Mai, werden die vorgenannten Punkte einer Überprüfung unterzogen und dann heißt es "HOPP oder TOP" - dann geht es erfolgreich weiter oder es braucht kein Vorstand mehr gewählt zu werden.
Als Signal für die Zukunft und Zeichen der Stärke des Corps reichten sich die Mitglieder die Hände und ließen laut den Ruf erschallen: "EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN!!!"


von:Rüdiger Schmidt

Frühjahrscamp25.03.2009
Ein Wochenende komplett vollgestopft mit Proben, Proben und Proben. Das ist das Trainingslager des Corps.
Drei Musikstück wurde aufgelegt und auch erfolgreich einstudiert. Begonnen wurde am Freitag mit einer Gesamtprobe, um dann am Samstag in Satzprobe die Musik zu verfeinern. Die Guard konnte wieder den Spiegelsaal nutzen und am Sonntag folgte noch eine Abschlussprobe in der Turnhalle.
Natürlich wurde nicht nur bis zur Verzweiflung geprobt. Die Gemeinschaftspflege kommt bei so einem Camp natürlich auch nicht zu kurz. Und so sicher wie es am Camp-Freitag Würstchen gibt, so sicher ist auch, dass einige Members an diesem Wochenende die Nacht zum Tag machen. Aber die Ausbilder kennen keine Gnade. Wer feiern kann bis in die Puppen, der kann auch am Instrument seinen Mann/seine Frau stehen - Dienst ist Dienst, Schnaps ist Schaps.
Die Verpflegung im GGG wurde wieder in Eigenregie durchgeführt. Es gab jeden Tag ein oppulentes Frühstück und am Samstag wurde die Grillsaison eröffnet. Steaks und Würstchen satt.
von:Rüdiger Schmidt

UniformCheck27.03.2009
Am Freitag, 27. März, werden im Depot die Uniformen überprüft. Es besteht die Möglichkeit fehlende, defekte oder nicht mehr passende Teile zu tauschen.
von:Rüdiger Schmidt

Gewerbeschau in Birstein24.04.2009
Zum wiederholten Mal findet in Birstein die Gewerbeschau statt. Von Anfang an ist das Show-Corps dabei und unterstützt die Gewerbetreibenden mit Manpower und musikalischen Akzenten. Dieses Mal betreibt das Corps wieder den Getränkestand und hat um 15:30 Uhr seinen Auftritt.
von:Rüdiger

Polterabend04.05.2009
Am Tag vor dem 1. Mai hat unser ehemaliger Bass Drummer Daniel seine Carmen geehelicht. Anlass um unserem Radmühler ein Ständchen zu bringen. Jahrelang haben wir ihn groß gezogen und im alles beigebracht, was man nur von den Alten lernen kann.
Am Ende hatten wir aber gegen Carmen und den Fuhrpark ihres Vaters keine Chance. Daniel zieht jetzt sonntags lieber mit dem Trecker seine Runden, als mit uns auf die Pauke zu hauen.
Wir danken ihm für seinen jahrelangen Einsatz und wünschen den Beiden eine schöne gemeinsame Zukunft.

PS.
Beim Ständchen für das Brautpaar und seine Poltergäste kam es zu einer kleinen Überraschung für uns Musiker. Spontan hatte sich nämlich unser schon seit einigen Jahren passiver Snare Drummer Ralph Simon breitschlagen lassen, uns bei diesem Gig zu unterstützen. Lieber Ralph, auch wenn Du jetzt mehr Spaß bei der Feuerwehr hast und dort bis zum stellvertretenden Gemeindebrandinspektor aufgestiegen bist, möchte ich Dich einladen doch öfters mal bei uns vorbei zu schauen. Wir haben gesehen, Du hast noch nichts verlernt.
von:Rüdiger Schmidt

Konzert in Somborn04.05.2009
Zu einem verkaufsoffenen Sonntag hatte das Gewerbegebiet in Freigerichts Hauptstadt Somborn geladen. Wir wurden dazu gebucht, um im Hagebau-Centrum Brönner die unzähligen Besucher zu unterhalten.
Nun ist es nicht alltäglich für unser Corps ein einstündiges Konzert zu geben, da wir uns in der Vorbereitung auf die Saison auf Umzüge, Bühnen- und Feldshows konzentrieren. Es spricht aber für den Ausbildungsstand des Corps, dass auch dieser Gig zur Freude der vielen Besucher mit Bravour gemeistert wurde.
Das Corps produzierte an diesem Sonntag einen tollen Sound - nahezu komplett besetzt und mit einem Auftrittsort, der die Akustik einer Konzertmuschel hatte. Das Show-Corps rockte quasi Somborn. Nachdem jahrelang Bands und Musiker aus dem Freigericht Birsteiner Bühnen gestürmt haben - ob als Mitglieder von Monte Carlo, Xpress oder Free Judgement - haben wir zurückgeschlagen. Dem Publikum hat es gefallen und dankte die Mühen mit reichlich Applaus.

von:Rüdiger Schmidt

Letzter Auftritt vor der Sommerpause25.06.2009
Mit dem Bus geht es zum letzten Auftritt vor der Sommerpause. Die Feuerwehr in Langen-Bergheim feiert Jubiläum und hat sich uns gegönnt. Wir werden am Festumzug am 5. Juli teilnehmen und anschließend das Zelt aufmischen.
Am Mittwoch darauf (08.07.) findet dann letzte Probe statt, bis es dann am 12. August mit den Proben weiter geht.
von:Rüdiger Schmidt

Ende der Sommerpause16.08.2009
Die ersten beiden Probe und auch schon den ersten Auftritt nach der Sommerpause haben wir hinter uns gebracht.
Zum einen war da die zum Aufritt umfunktionierte Probe im Birsteiner Freizeitbad. Das Corps hat sozusagen die Vorgruppe für Scotty unseren Country-Sänger gemacht. Leider nur laue Temperaturen und wenige Zuschauer bei diesem Event.
Der erste richtige Auftritt war dann am vergangenen Wochenende beim Museumsfest der Sotzbacher Feuerwehrscheune. Viele interessierte Zuschauer verfolgten den Aufritt vor dem Museumshof. Nach einer dreiviertel Stunde Programm lud uns Museumsdirektor Süren Reifschneider noch zu einem Umdruck ein, was bei den hochsommerlichen Temperaturen gerne genutzt wurde. Vielen Dank dafür.
Bei der Aufzählung der letzten Ereignisse dürfen wir eine Sache nicht vergessen. Noch vor der Sommerpause konnten wir unserer Sonja zum Geburtstag ein Ständchen spielen. Sonja ist nicht nur die Frau unseres Drum Major, was schon genug Stress bedeutet, sondern auch aktive Musikerin im Corps und bildet obendrein die Guard aus.
von:Rüdiger

Bad Homburger Laternenfest31.08.2009
Unter dem Motto "Promenieren und Flanieren - durch Bad Homburg und die Welt spazieren" stand der diesjährige Laternenumzug in Bad Homburg. Auf den herrlich illuminierten Festwagen wurden lokal, wie auch international bekannte Staßen portraitiert. Unser Corps hatte die Ehre den Wagen der Laternenkönigin zu begleiten. Der tradionell am aufwändigsten hergerichtete Thronwagen stand natürlich im Fokus der Zuschauern und damit auch wir und unsere Musik und unsere Show.
Das Wetter war für die beiden Umzüge am Samstag und Sonntag optimal und so säumten besonders am Samstag zehntausende Zuschauer den Straßenrand und jubelten uns zu.
von:Rüdiger

Birsteiner Weihnachtsmarkt03.12.2009
Der Weihnachtsmarkt in Birstein hat in den letzten Jahren unter einem Rückgang der Aussteller- und Besucherbeteilung zu leiden. Daher war die Kulisse heuer eher Bescheiden. Eine Konstante bleibt allerdings seit Jahren bestehen: das Show-Corps! Wir hatten wieder drei Hütten aufgebaut - eine war untervermietet und in den beiden anderen gab es unsere bekannten kulinarischen Spezialitäten und weihnachtliche Getränke. Obendrein rückten wir noch zu drei Auftritten an, bei denen wir einige Weihnachtslieder zum Besten gaben.
von:Rüdiger Schmidt

Vereinsausflug10.12.2009
Morgen unternimmt das Corps einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Gelnhausen. Der Bus fährt um 18:00 Uhr ab DRK Zentrum Birstein.
Gebucht wurde u. a. eine Weihnachtsführung durch die malerische Altstadt. Unsere Kreisstadt hat sich in den letzten Jahren eine Namen für gelungene Erlebnisführungen gemacht und wir sind schon ganz gespannt, was man sich zum Weihnachtsfest überlegt hat. Anschließend folgt ein Besuch des Weihnachtsmarktes bis dann gegen 22 Uhr die Rückreise nach Birstein angetreten wird.
von:Rüdiger Schmidt

Winterpause14.12.2009
Das Corps macht eine kurze Winterpause. Am Mittwoch, dem 16. Dezember findet die letzte Probe im alten Jahr statt. Über die Weihnachtstage und zwischen den Jahren können die Mitglieder Kraft tanken, um dann am 13. Januar erholt die Probenarbeit bei der ersten Probe für 2010 wieder aufzunehmen.
Der erste Auftritt wird dann am 7. Februar beim Fastnachtsumzug in Offenbach sein.
von:Rüdiger Schmidt

Fastnacht 201009.02.2010
Der erste Fastnachtsauftritt für diese Saison ist Geschichte. Beim Jubiläums-Fastnachtzug in Offenbach hatten wir die Startnummer 14 und das war auch gut so. Der Umzug kam häufig ins Stocken und so waren wir fast zweieinhalb Stunden unterweg. Unsere Freunde aus Rückers hatten die 93 und waren sicher noch eine Stunde unterwegs, als wir schon für die Rückreise im Bus saßen.
Jetzt geht es noch am Fastnachtssamtag und -sonntag nach Udenhain und Gedern und am Fastnachtsdienstag nach Klaa Paris (Ffm.-Heddernheim).
von:Rüdiger Schmidt

Gewerbeschau Birstein16.04.2010
Die Leistungsschau des Birsteiner Handels und Gewerbes findet wieder am letzten Wochenende des Aprils statt. Es ist dabei schon Tradition, dass unser Corps in mehrfacher Hinsicht in Erscheinung tritt. Zum einen steht natürlich ein Auftritt auf dem Programm, zum anderen unterstützen wir den Gewerbeverein wieder bei der Bewirtschaftung.
von:Rüdiger Schmidt

Sommernachtsfest08.06.2010
Dieses Jahr ist es wieder soweit und das Show-Corps veranstaltet sein Sommernachtsfest. Nach der überaus positiven Resonanz auf die Erstauflage vor zwei Jahren, folgt nun der zweite Streich. Damals wurde das 30-jährige Jubiläum des Corps gefeiert - dieses Mal am 19. und 20. Juni ist es einfach nur aus Spaß an der Freunde. Auf dem Gelände zwischen Bürgerzentrum und Schloss wird ein Biergarten aufgebaut, der Schlosspark im Schein von über 1000 Lichtern erstrahlen und dazu eine Riesenparty steigen. Für die richtige Feierlaune sorgt natürlich auch eine Kapelle. Es werden die Fischbörner Bube sein, die mit Ihrem Gespür für die musikalischen Wünsche des Publikums für die richtige Stimmung sorgen. Nach dem Motto "Mittendrin statt nur dabei" sorgen die beiden Buben Hubert Schneider und Thomas Nienstedt dafür, dass ihre Spielfreude auf das Publikum überspringt. Ein Höhepunkt wird sicher auch wieder die Schlossparkbeleuchtung sein. Unzählige Lichter werden zu verschiedenen Motiven kombiniert und geben dem Birsteiner Schosspark ein einzigartiges Aussehen. Eine Attraktion, die sich nicht vor einschlägigen Veranstaltungen andernorts verstecken muss. Dazu findet eine Serenade zweier Showbands statt, die Ihr Können in der Kulisse des illuminierten Schossparks der Fürsten von Isenburg unter Beweis stellen werden.

Zum Ausklang des Festes findet am Sonntag, dem 20. Juni an gleicher Stelle ein Frühschoppen mit Blasmusik statt. Dazu ist die allseits geschätzte Küche des DRK geöffnet. Die Kochtruppe wird dafür sorgen, dass jeder durch ein zünftiges Mahl gestärkt wird. Der Biergarten ist ab 11:00 Uhr geöffnet.
von:Rüdiger Schmidt

Ende der Sommerpause27.07.2010
Die Sommerpause des Corps geht zu Ende. Ab nächster Woche geht es wieder voll los: Zwei Proben und ein Auftritt stehen auf dem Programm. Die erste Probe ist am Mittwoch, dem 4. August, im Bürgerzentrum gefolgt von einer Marschprobe am Fr., dem 06.08. und einem Auftritt am Samstag. Zusammmen mit dem Musikcorps Dorheim geht es nach Herne im Ruhrgebiet. Dort findet die Cranger Kirmes statt - das größte Volksfest in NRW. Wir nehmen am Festzug teil und werden auch Gelegenheit zum Besuch des riesigen Rummels und der Festzelte haben. Abfahrt ist am Samstag Morgen um 05:30 Uhr, Rückkehr gegen 23:00 Uhr.

Weitere Auftritte im August sind beim Museumsfest der Sotzbacher Feuerwehrscheune und bei den beiden Umzügen zum Bad Homburger Laternenfest. Im September folgt der Birsteiner Markt, bei dem wir uns in diesem Jahr verstärkt einbringen werden. Wir erhalten zum einen Besuch von einer Showband aus Holland und zum anderen wird im Rahmen des Birsteiner Marktes unsere Veranstaltung SHOW-CORPS & friends am Sonntag im Festzelt stattfinden. Wir präsentieren hierbei verschiedene Musikgruppen unterschiedlichster Stilrichtungen - u. a. die Drumfanfare "Prins Willem Alexander" aus Elst in den Niederlanden.
von:Rüdiger Schmidt

575. Cranger Kirmes11.08.2010
Das Wochenende war anstrengend, die Mannschaft ersatzgeschwächt, aber mit dem nötigen Ehrgeiz und ein wenig Improvisationstalent konnte die Cranger Kirmes gemeistert werden. Der Festumzug hat noch offiziellen Schätzungen 180.000 Besucher angelockt. Gut zwei Stunden marschierten die Birsteiner Musiker mit ihren Dorheimer Kollegen dabei durch die Herner Stadtteile Wanne, Eickel und Crange. Bei herrlichem Sonnenschein und motiviert von den vielen tausend Zuschauern wurde auch von den angeschlagenen Musikern die gut 4 km lange Zugstrecke gemeistert. Da eine handvoll Leistungsträger bei diesem Auftritt fehlten, waren zahlreiche Instrumente nur einfach oder auch von Ersatzmusikern besetzt. Trotz dieser ungewohnten Konstellation zeigte sich das Show-Corps von seiner besten Seite und erfuhr viel Lob. Besonderen gut kamen dabei die von den beiden Musikcorps gemeinsam dargeboten Musikstücke an. Grund genug, es beim anschließenden Kirmesbesuch ordentlich krachen zu lassen. Die große Bayernfesthalle, Achter-, Geister- und Wildwasserbahnen, Imbissbuden und natürlich die Getränkestände wurden unsicher gemacht. Und auch auf der mehr als dreistündigen Rückfahrt wurde mächtig gefeiert. Wie in alten Zeiten wurde der fast bis auf den letzten Platz besetzte Reisebus zur Partyzone. Bei bester Versorgung mit festen und flüssigen Nahrungsmitteln wurde viel gesungen, gelacht und sich amüsiert. Dies ist sicherlich nicht die letzte Fahrt gewesen, die das Musik & Show-Corps zusammen mit dem Musikcorps Dorheim unternommen hat.
Hier noch ein Link zu einem Video, dass uns in Aktion zeigt: M&SC+MCD bei YouTube
von:Rüdiger Schmidt

Birsteiner Markt 201007.09.2010
Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter dem Show-Corps. Gleich drei Auftritte waren zu absolvieren - und das war noch nicht alles. Denn der Birsteiner Markt brachte in diesem Jahr jede Menge Abwechslung für die Mitglieder.

Da war z. B. der Besucher der holländischen Musikfreunde von "Prins-Willem-Alexander" (PWA) aus Elst. Unsere Gäste waren am Kerbsamstag Nachmittag in Birstein eingetroffen. Daraufhin wurden die jüngeren Musiker in der kleinen Turnhalle in Birstein einquartiert, während die älteren Semester den Komfort des Themenhauses der Fam. Uebel in Fischborn genießen konnten. Abends dann nahm PWA zusammen mit dem Musikverein Brachttal und natürlich dem Show-Corps am Fackelzug für das Wilde Weib teil. Wobei es dieses Jahr bedauerlicherweise zum Bruch mit einer 60-jährigen Tradition kam. Auf Grund von Unstimmigkeiten zwischen dem Fürstlichen Haus und der Gemeinde Birstein konnte der Festzug nicht durch das Birsteiner Schloss laufen. Stattdessen wurde auf Intervention des Show-Corps und seines Drum Majors Olaf Girschikofsky zumindest provisorisch die Möglichkeit geschaffen, dass die Festzugteilnehmer das Wilde Weib auf seinem Wagen und die jeweiligen anderen Zugteilnehmer in Augenschein nehmen konnten. Zunächst zog daher das Wilde Weib von seinem angestammten Platz am Ende des Festzuges an den anderen Zugteilnehmern vorbei, um dann in der Ortsmitte anzuhalten und den Zug passieren zu lassen. Die Mitwirkenden des Kerbumzuges konnten somit der Birsteiner Symbolfigur ihre Ehre erweisen. Anschließend erfolgte im Festzelt die Markteröffnung durch Bürgermeister Gottlieb - unterstützt vom PWA, dem Show-Corps und natürlich den Kerbburschen. Im Anschluss daran ging die Party richtig los: PWA und Show-Corps hatten Plätze direkt vor der neuen Festkapelle, den Tiefenthalern, reserviert und feierten gemeinsam bis in die späte Nacht hinein. Der vom Corps eingerichtete Fahrdienst brachte nach und nach die müden Krieger in die Quartiere und eine letzte Truppe machte sich zu Fuß auf den Nachhauseweg.

Nach dem Frühstück, das dankenswerter Weise im Sportlerheim des SVB den Gäste aus den Niederlanden von den fleißigen Helferinnen des Corps serviert werden konnte, ging es für die Musiker aus Elst schon zum ersten Auftritt, einem Gastspiel im Autohaus Gleiß. Hier wurde auch zu Mittag gegessen und von dort aus der Krammarkt in der Ortsmitte besucht.

Exakt um 14:30 Uhr startete dann im Festzelt SHOW CORPS & friends im Rahmen des 61. Birsteiner Marktes. Ein Premiere, die in Zusammenarbeit mit dem Festwirt Hans-Jürgen Luft in diesem Jahr aus der Taufe gehoben wurde. Zuvor war diese Veranstaltung des Show-Corps immer im Sommer am Bürgerzentrum abgehalten worden, während am Birsteiner Marktsonntag meist eine Blaskapelle für Unterhaltung sorgte. Nun sollten sich beide Events ergänzen und gegenseitig befruchten. Diese Musikschau der besonderen Art konnte mit Musikgruppen der verschiedensten Stilrichtungen die Festbesucher aufs beste Unterhalten. Ein Experiment, das gelungen ist.

Die mehrfach auf deutschen Meisterschaften ausgezeichnete Drumband aus Büdingen eröffnete mit Paukenschlägen den Reigen der Musikgruppen. Danach gingen unsere holländischen Freunde an den Start. Die auf hohem Niveau musizierenden Niederländer hatten beim Publikum natürlich einen Stein im Brett und wurden mit viel Applaus bedacht. Es folgte der Fanfarenzug des Niddaer Carnevalsvereins, der in diesem Jahr den Titel des Deutschen Meisters in der Sparte Naturtonensemble erringen konnte. Dann war es Zeit für den Gastgeber - das Musik + Show-Corps betrat die Bühne und zeigte sich von seiner besten Seite. Der gelungene Auftritt wurde vom Vorsitzenden Rüdiger Schmidt genutzt um auf die zurzeit laufende Mitgliederwerbeaktion hinzuweisen, denn das Corps sucht in allen Sparten - Brass (Bläser), Guard (Fahnen) und Percussion (Trommler) - zur Verstärkung Neueinsteiger. Den Abschluss bildete der Musikverein Kassel, der eineinhalb Stunden lang die Zuschauer mit volkstümlichen Melodien und Gesang unterhielt.

An dieser Stelle sei allen Teilnehmern herzlich gedankt. Im besonderen aber auch den vielen Unterstützern. Stellvertretend sei hier Harald Frank vom ASV Eisvogel genannt, der dem Corps und seinen holländischen Gästen, das Anglerheim als Garderobe zur Verfügung stellte, was den Ablauf für die Musiker erheblich erleichterte.
von:Rüdiger Schmidt

EhrenamtsCard für Olaf Girschikofsky27.10.2010
Der Landrat des Main-Kinzig-Kreises hat am 27. Oktober unserem Drum Major Olaf Girschikofsky die Ehrenamtscard verliehen. Die Karte ist Ausdruck des Danks der Gesellschaft für die geleistete Arbeit im Ehrenamtsbereich. Sie berechtigt zur Inanspruchnahme zahlreicher Vergünstigungen bei unterschiedlichsten Anbietern.
von:Rüdiger Schmidt